Logistiker in der Distribution

>>> zurück zu Logistikberuf

Distributionslogistik: Logistik zwischen Produktion und Vertrieb

Der gestiegene Wettbewerb, verbesserte Verkehrsinfrastrukturen und die moderne Informationstechnologien stellen die Logistik vor der Herausforderung, die Distributionslogistik zu optimieren oder neu zu auszugestalten. Das Berufsbild des Distributionslogistikers gewinnt daher zunehmend an Bedeutung. Logistiker die im Bereich Distribution tätig sind haben eine wichtige Funktion als Schnittstelle zwischen der Produktion und der Absatzseite eines Unternehmens. Der Tätigkeitsbereich von Distributionslogistiker umfasst alle Lager- und Transportvorgänge der Güter vom Lieferanten zum Abnehmer und die damit verbundenen Informations-, Steuerungs- und Überwachungstätigkeiten. Distributionslogistiker beschäftigt sich also mit der Gestaltung und Steuerung der aller erforderlichen Prozesse, damit die Güter schnellstmöglich den Abnehmer erreichen.

Distributionslogistiker sorgen für die professionelle bzw. termingerechte, sichere, effiziente und kostengünstige Verteilung von Gütern. Dafür entwickeln sie effiziente Distributionsstrategien, reagieren flexibel auf die Lagerorganisation, organisieren Lager- und Transportsysteme nach dem neusten Stand der Technik, gestalten Prozesse auf transparenter Weise und sorgen dafür, dass bei der Bereitstellung und Auslieferung der Güter keine Zeitverluste entstehen. Sie organisieren und optimieren den Gütertransport und den Vertrieb.

Der Blick der Distributionslogistiker orientiert sich somit auf die externe Marktversorgung. Die Belieferung der Kunden geschieht entweder direkt aus dem Produktionsprozess oder über eine oder mehrer Absatzlagerstufen. Der Distributionslogistiker nutzt vorhandene Kundenkapazitäten und schafft die notwendigen Warenflüsse, damit die gewünschten Güter unter Einhaltung von vorgegebenen Rahmenbedingungen den Kunden erreichen.

Exemplarische Tätigkeiten

  • Planung und Steuerung von veränderbaren Kundenabrufen unter Berücksichtigung und Einhaltung von Kapazitäten
  • Umsetzung von Logistikverträgen
  • Abstimmung und Festlegung von Fertigungs- und Lieferterminen mit den kompetenten Bereichen
  • Gestaltung und Weiterentwicklung von Logistikprozessen durch Steuerung und Optimierung
  • Effizienzsteigerung des Auslieferungprozesses innerhalb der Supply Chain- Entwicklung und Sicherstellung der Ausweitung von Distributionszentren
  • Erstellung von Engpassanalysen
  • Erkennung von Lieferschwierigkeiten und Durchführung von entsprechenden Gegenmaßnahmen
  • Mitwirkung bei der Erstellung, Umsetzung und Kontrolle der Einhaltung der Jahreszielplanung für den entsprechenden Verantwortungsbereich
  • Mitwirkung in länderübergreifenden Logistikprojekten
  • Sicherstellung der Einführung von neuen Lagerprozessen, Lagerkonzepten
  • Verantwortlich für  das Budget der Lagerdistribution
  • Mitwirkung an strategischen Aufgabenstellungen und Projektmanagement innerhalb der Supply Chain
  • Durchführung von Dokumentationen

Exemplarische Anforderungen

  • Abgeschlossenes wirtschaftliches oder technisches Studium mit dem Schwerpunkt Logistik
  • Fachwissen in vor- und nachgelagertern Bereichen
  • Fundierte EDV bzw. ERP-Kenntnisse
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Allgemeines und branchenspezifisches Wissen über Supply Chain Management
  • Durchsetzungsstärke
  • Hohes Maß an Verantwortungs- und Kostenbewusstsein
  • Zielgerichtete und teamorientierte Arbeitsweise
  • Ausgeprägte organisatorische Fähigkeiten
  • Hohes Engagement, belastbar und stressresistent
  • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit
  • Hohe Dienstleistungs- und Kundenorientierung

 

>>> weiter zu Neue Berufsfelder der Logistik